Aktuelles Termine

Frische Schnittblumen für den Valentinstag




Mit Eis und Schnee wächst auch die Sehnsucht nach bunten Frühlingsfarben. Ein Strauß frischer Schnittblumen zum Valentinstag erwärmt jedes Herz. Die Blumen dafür müssen aber keineswegs eine lange Reise mit dem Flugzeug hinter sich haben. Die Familie Deisl, ein kleiner Gartenbaubetrieb aus Koppl beliefert ab Weihnachten Salzburgs Blumenhändler und Floristen mit frischen Frühlingsblühern. Während draußen die Landschaft unter einer tiefen Schneedecke verborgen liegt und bei minus zehn Grad die Schritte knirschen, wachsen in zwei kleinen Glashäusern herrlich duftende Tulpen und gelb leuchtende Narzissen. „Unsere Schnittblumen werden in der Früh geerntet und stehen wenige Stunden später schon im Geschäft“, so Leonhard Deisl. Dass derart frische Ware auch den Konsumenten viele Tage erfreut, liegt auf der Hand. Wer noch länger Freude schenken will, der kann die Tulpen auch im Topf kaufen.

 

Damit die Tulpen um diese Jahreszeit zu blühen beginnen, müssen die Zwiebeln 14 bis 16 Wochen im dunklen Kühlhaus bei 3 bis 8 Grad Celsius vorgezogen werden. „Hier wird der Grundstein für eine schöne Blüte gelegt“, weiß Seniorchef Josef Deisl. Nach ca. 18 Tagen im beheizten Glashaus erstrahlen sie dann in voller Blüte.

  

Pressestelle der Landwirtschaftskammer Salzburg

Bild und Text: Chefredakteur Ing. Wolfgang Dürnberger, Bakk.Komm.


 
Zurück zur Übersicht