Valentinstag

Foto: Franz Neumayr/SB

14. Februar ist Valentinstag!

 Seit Jahrhunderten werden am Valentinstag Blumen und florale Arrangements an liebe Menschen verschenkt. Neben der roten Rose sind auch Frühlingsboten wie Tulpen gefragte Mitbringsel.

Was wünschen wir unseren Lieben in Zeiten wie diesen? Gesundheit und ein Zurück zum „alten“ Leben in Freiheit, Garten und Natur.

Verschenken Sie am Valentinstag, dem 14. Februar 2022, einen frühlingshaften Blumengruß, mit dem sich die Beschenkten den Duft der Natur in die eigenen vier Wände holen.

Der Valentinstag hat eine lange Tradition mit einem tiefen und zeitlosen Sinn. Blumen zu schenken, erfrischt die Beziehung zu den Liebsten, Freunden und Partnern – und das in der schönsten Sprache der Welt.

Wie seit Jahrhunderten gilt auch in diesem besonderen Jahr die rote Rose als DIE florale Botin für Liebe und Leidenschaft. Aber auch kunstvolle Arrangements in fröhlich-knalligen Farben sind immer ein Hingucker und vertreiben ödes Grau. Tulpen, Hyazinthen, Ranunkeln und Co. bringen bereits jetzt Frühlingsgefühle ins Haus.

Und wer langfristig denkt, verschenkt ein gepflanztes Arrangement mit Frühlingsblühern wie Primel, Krokus oder Veilchen. Die Pflanzen können später problemlos ins Freiland gesetzt werden und über Jahre Freude bereiten.

Der überwiegende Teil des Angebotes der Salzburger Gärtner und Floristen stammt aus Österreich. Die hochwertigen Blumen und Pflanzen werden naturnah produziert. Durch kurze Transportwege wird zusätzlich ein wichtiger Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet und – was die Beschenkten besonders freut – die Blumen bleiben länger frisch.

Übrigens, es braucht nicht viel, um Freude zu bereiten! Denken Sie dieses Jahr am Valentinstag auch an Ihre Mitarbeiter oder liebe Arbeitskollegen: Eine kleine Primel morgens auf dem Schreibtisch oder eine einzelne, floristisch arrangierte Blüte sind nette Überraschungen, die den Beschenkten lange in Erinnerung bleiben.


10.02.2022